Zum Hauptinhalt springen

Format:

Erfolgreich seit 2011 & seit 2021: GENIAL! DIGITAL.

Zielgruppen:

Ambitionierte Frauen aus dem In- und Ausland

Branchen:

Für Unternehmen aller Branchen & Größen

GENIAL! DIGITAL. women&work - die wichtigste Karriere-Messe für Frauen in Europa

Seit 2011 ist die women&work Europas erste Adresse für Frauen in der Wirtschaft und der Begegnungsort für Unternehmen jeder Größe, die qualifizierte Mitarbeiterinnen suchen und bei der Arbeitgeber- bzw. Bewerberinnensuche keinem Modetrend folgen wollen, sondern auf sinnenhafte, nachhaltige Kontakte setzen.

Seit 2021 ist die women&work GENIAL! DIGITAL. Denn auch online kann der Spirit von Gemeinschaft, Menschlichkeit, Kommunikation und Vernetzung aufrecht erhalten werden.

Über 100 Top-Arbeitgeber  nutzen jährlich die Möglichkeit, mit  ambitionierten Frauen über Berufseinstieg und -aufstieg zu sprechen. Ein reichhaltiges Rahmenprogramm vor, während und nach den digitalen Karriere-Messen sorgt für eine langfristige Bindung der Frauen an die Marke women&work - ihrem Partner für Karriere & Empowerment.

Die women&work ist das europäische Recrutainment-Highlight für Unternehmen, die auf der Suche nach weiblichen Fach- und Führungskräften mit akademischem Hintergrund sind und sich in dieser Zielgruppe als attraktiver Arbeitgeber präsentieren möchten.

THINK BIG! THINK DIGITAL. Als attraktiver Arbeitgeber überzeugen

Unternehmen haben auf der women&work die Möglichkeit, sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren und (angehende) weibliche Führungskräfte gezielt für ihr Unternehmen zu rekrutieren.

Im Rahmen der digitalen Plattform, die wir zur Durchführung der women&work nutzen, ist Recrutainment vom Feinsten möglich. Als Arbeitgeber können Sie auf einer individuellen digitalen Recrutainment-Ebene zum Beispiel

  • diverse Interviewräume mit Recruitern aus unterschiedlichen Fachbereichen einrichten
  • über einen digitalen Info-Counter die Besucherinnen lenken
  • in einem Wartebereich Unternehmensvideos zeigen
  • in einer Mediathek Dokumente zum Download zur Verfügung stellen
  • ein eigenes Vortragsprogramm anbieten
  • Karriere-Talks durchführen

Tatsächlich aber sind die Möglichkeiten fast unendlich. Alles, was Sie sich auf einem "echten", anfassbaren Messestand vorstellen können, kann auch digital abgebildet werden. Der "einzige" Paradigmenwechsel ist, die Digitalität - also das Nicht-Materielle - in alle Überlegungen einzubeziehen.

Zwei Kernfragen sollten Sie bei der Messevorbereitung immer leiten:

  1. Wie können wir das, was wir vorher real (anfassbar) angeboten haben, in den digitalen Raum übertragen?
  2. Was können wir digital machen, was vorher real (anfassbar) aus Kapazitätsgründen, Kosten, Platzmangel, Sicherheitsaspekten, Einschränkungen durch den Veranstalter, ... nicht möglich war?